Neue Wege im Naherholungsgebiet der ehemaligen Zeche Königsgrube

 

Der Stadtteil Park Königsgrube, der 2004 unter Landschaftsschutz gestellt wurde, dient der Bevölkerung im Stadtteil als wichtige Naherholungsfläche, als lokale Klimaausgleichsfläche und ist zudem eine wichtige Wegeverbindung in das Stadtteilzentrum Röhlinghausen.

Neben vielen Spaziergängern nutzen auch viele Radfahrer die Grünanlage, denn sie liegt am Emscher Park Radweg R27 der quer durch das Ruhrgebiet führt, vorbei an Stätten der Route der Industriekultur.

 

 

 

Der Schutz der heimischen Insekten, insbesondere der Wild- und Honigbienen ist der örtlichen SPD Stadtverordneten Manuela Lukas und dem Imker Helmut Kessen ein wichtiges Anliegen. Nach der Sanierung der Schächte Gustav, Luise und Ernestine durch die RAG auf dem Gelände des ehemaligen Zechenstandort Königsgrube sorgten sie dafür, dass statt einer Rasenfläche nun eine Wildblumenwiese als Ersatz angelegt wird. Die Einsaat soll im Herbst dieses Jahres erfolgen.

Dies ist nicht nur eine wichtige Maßnahme zum Insektenschutz, es erfreut auch das Auge des Betrachters.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD-Röhlinghausen