Taktausdünnung der Linie 306 und 368

In der Diskussion über die Taktausdünnung der Linie 306 sowie der Linie 368 auf Herner Stadtgebiet, hat sich unser OV Vorsitzende Hendrik Bollman der Stimme enthalten. Die Pläne einer Taktausdünnung sind ein falsches Signal. Mit einem geringerem Angebot an öffentlichen Nahverkehr wird es weniger denn mehr Bürger geben, die den öffentlichen Personennahverkehr benutzen. Ein Bericht aus der WAZ vom 16.07.2018 ist hier zu finden.

Das, in dem Artikel erwähnte, Gutachten liegt der Stadt Herne jetzt vor. Es bescheinigt der Linie 306 eine geringe Auslastung. (WAZ 10.10.2018)

 

Hatte der Masterplan klimafreundliche Mobilität der Stadt Herne ein gutes Angebot bescheinigt, wäre die geplante Taktausdünnung absolut kontraprouktiv und kaum den Bürgern der Stadt Herne zu vermitteln, zumal die Stadt Bochum, trotz unter Haushaltsicherung von Arnsberg stehend, den Takt sogar auf 7.5 Minuten (Linie 306) bzw. auf 10 Minuten (Linie 368) verkürzen will.

 

Die Bezirksvertretung Eickel lehnt die Taksausdünnung klar ab (WAZ 10.02.2018). Für 250.000 Euro, so Willibald Wiesinger, Sprecher der SPD, „würde eine Menge Qualität geopfert.“

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD-Röhlinghausen